Wir nutzen Cookies, um den Komfort auf dieser Website zu verbessern. Wir übermitteln keine Daten an irgendwelche Dritte es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Zum Datenschutzhinweis gemäß EU DSGVU klicken sie bitte unter Sonstiges auf Datenschutzhinweis.

Klicken sie auf die grüne Schaltfläche wenn sie das verstanden haben und damit einverstanden sind. Die Einverständniserklärung hat eine Laufzeit von 365 Tagen.

 

Schwarzwälder Giotto-Marzipan Torte

 

100 g Butter Anfangs die Giotto in einer Tasse zerstoßen,

Zucker Vanillezucker Butter und Eier schaumig rühren. Das Mehl, -Salz, den Kakao und das Backpulver einsieben und unterrühren. In eine gefettete Springform geben. Bei 170 Grad ca. 30 - 40 Minuten backen. Nach dem Erkalten die Torte zweimal durchschneiden. Den Boden mit Kirschwasser (Menge nach Geschmack) tränken. Mit den abgetropften Kirschen belegen.

 Dann den zweiten Boden draufsetzen und auch mit Kirschwasser beträufeln.

1/3 der geschlagenen Sahne mit den zerstoßenen Giottos mischen und auf dem zweiten Boden verteilen.

Den dritten Boden darauf setzen. Ebenfalls mit Kirschwasser beträufeln und mit Sahne bestreichen. Dann die Marzipan Platte auflegen den überschauenden Rest abschneiden. Die Torte mit den restlichen Kirschen und der Sahne verzieren. Zum Verzieren eignet sich ebenfalls sehr gut grob geriebene Schokolade oder auch Hagelschlag.

100 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
Ei(er))
100 g geriebene Schokolade
100 g Mehl
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
  Kirschwasser
1 Glas Sauerkirschen
1/2 Liter  Schlagsahne, gesüßte
1 Platte Marzipan
2 Giottostangen