Wir nutzen Cookies, um den Komfort auf dieser Website zu verbessern. Wir übermitteln keine Daten an irgendwelche Dritte es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Zum Datenschutzhinweis gemäß EU DSGVU klicken sie bitte unter Sonstiges auf Datenschutzhinweis.

Klicken sie auf die grüne Schaltfläche wenn sie das verstanden haben und damit einverstanden sind. Die Einverständniserklärung hat eine Laufzeit von 365 Tagen.

 

Multimediaserver (NAS)

 

Der Multimediaerver ersestzt Diaprojektor,CD-Player, DVD-Player, Plattenspieler, Cassettendeck etc.

Ein gutes NAS kann für viele Dienste benutzt werden. Ein NAS ist im Grunde ein Mehrfachserver und ein Ort wo man Daten ablegen kann. Video, Bilder oder auch Musik kann man digital speichern. So einNAS kannman dann bei sich zu Hause ins Netzwerk einbauen. Ein guter DVD-Player oder besser noch ein BlueRay wenn er Netzwerkfähig ist kann diese Daten per WIFI oder auch per Lan von diesem NAS abrufen. Auch viele neue moderne LED Fernseher oder THX Reciever (Dolbysuround) können das auch wenn sie Netzwerfähig sind. So kann man dann die Daten über Netzwerk wenn man WiFi nutzt in der ganzen Wohnung oder im ganzen Haus abrufen. Aber auch einfache Daten lassen sich auf ihnen speichern.

Ein recht gutes kleines NAS welches mit bis zu 2 x 3TB großen Festplatten ausgestattet werden kann und für den Hausgebrauch vollkommen geeignet ist,  ist der  ZyXEL NSA325v2 NAS-Server. Er besteht aus 3 Teilen.

Das Servergehäuse selber ca.   90 €

2x3 TB Festplatten ca.              250 € (z.B. SEAGATE NAS HDD 3TB 5900rpm 6Gb/s SATA 64MB ) Wichtig ist das es 24/7 geeignete Platten sind.

also insgesamt  ca. 340€

Will man auf Nummer sicher gehen damit man bei einem Plattencrash keine Daten verliert braucht man noch ein USB Festplattengehäuse und eine 6TB Platte zum Daten sichern wenn man die beiden Platten im NAS als eine große 6GB Platte verwendet. Ansonsten zur Sichereung eine dementsprechend kleinere Festplatte.

Auf diesem System haben dann mehrere 10.000 mp3's und mehrere 100 Filme ihren Speicherplatz.

Zusammengebaut sieht das Teil dann so aus.

nas1

Abmessungen (BxHxT): 280mm x 275mm x 175mm

 

Eigene Erfahrungen mit dem Zyxel NAS

angefangen habe ich mit dem Vormodell des hier gezeigten ZyXEL NSA325 V2. Für den Hausgebrauch war es im Grunde sehr gut. Nach knapp über 2 Jahren, inzwischen gab es die erste Version nicht mehr nur noch das ZyXEL NSA325 V2, ging im den NAS die Netzwerkeinheit kaputt. So kaufte ich mir dann, im Glauben ich muss ja nur die Platten umbauen, die Nachfolge Version. Tja das nur die Platten umbauen hatte ich auch nur gedacht. Das System konnte mit den Platten nichts anfangen und verlangte immer ich müsser sie neu formatieren. Das hätte aber alle meine Daten gelöscht. Zum Glück hatte ich auf einem externen USB Gehäuse mit Platten eine Datensicherung.

Ich war richtig sauer und habe mir dann 2 QNAP NAS gekauft, das QNAP TVS-473 und das kleine QNAP TS-431P. Das größere QNAP TVS-473 macht die ganze Arbeit und das kleinere NAS sichert nur die Daten in Realtime. Im Grunde ist für meinen Gebrauch das TVS-473 überzogen, aber ich sammel Filme und dann ist es Ideal da man es direkt über HDMI an den Fernseher oder auch für Musik an eine Hifi Anlage anschließen kann. Mit der Fernbedienung und über den Fernseher lässt sich das TVS-473 dann steuern. Selbst wenn der Film in einem Format vorliegt welches der Fernseher nicht kann, kann das QNAP den Film on the Fly umcodieren. Das ist bei mir aber nicht nötig da ich meine Filme in mp4 oder noch ein paar ältere im AVI Formal vorliegen habe.

Wie man Filme vom TV incl. von Sky oder diverse andere Anbieter aufnehmen kann, darauf möchte ich hier nicht eingehen. Bemüht einfach mal Google :-)

 

Wer einen DLNA fähigen Fernseher hat benötigt diese Featurs wie on the Fly decodieren der Filme nicht. Für den normalen Hausgebrauch reicht ein QNAP 431P2 absolut aus. Auch braucht man dann nicht inbedingt ein 2. NAS zum Sichern. Man baut 4 identische große Platten ein und richtet sich ein Raid System ein. Das NAS selber liegt dann bei ca. 260 Euro zuzüglich der Platten die man verbaut. Hier hängen die Preise der Festplatten stark von der Größe ab.  Man kann auch nur 2 Platten verbauen und rüstet später mal 2 nach.

Man kann weder das TS-431 P2 und schon gar nicht das QNAP TVS-473 mit dem Zyxel vergleichen weil die genannten Geräte und unterschiedichen Ligen arbeiten. Aber eines möchte ich dazu noch sagen verbaut man nur 2 Platten, Das Zyxel kann nur 2 Platten, würde ich die ca. 130 Euro mehr vom Zyxel zum kleinen QNAP mehr investieren.


Wem das nicht reicht sollte sich bei QNAP umsehen. Die Teile können noch mehr und haben mehr Festplattenbays wie man wünscht 4,6,8,10 mit entprechend viel Speicherplatz je nach Festplattengröße.

Hier mal das QNAP TVS-EC 880 mit 8 GB Ram.  Kostenpunkt ohne Festplatten ca. 1750 €.

qnap

Für einen normalen Haushalt ist sowas aber absolut überzogen. Es sei denn man sammelt Filme es gab ja frühre diese Videosammler mit ein paar tausend Videokassetten, dann braucht man sowas.

Nur mal rechnerisch ein HD Videofilm benötigt ca 8-10 gb Speicherplatz, nehmen wir mal die Mitte also 9 gb Speicherplatz und das NAS ist mit 8x6 TB (48TB)ausgebaut. So könnte ich dort auf diesem NAS ca. 5400 HD Filme speichern. In normaler DVD-Qualität sind das ca. 11.000 Filme. oder in Bilder ausgedrück bei 0,5 mb pro Bild 96.000.000 Bilder.

Diese NAS Sever können noch viel mehr, was sie alles können entnehmen sie bitte den Bedienungsanleitungen der entsprechenden Hersteller.